Beim Eisvogel

Es gibt bestimmte Vögel, die jeder Tierfotograf mal vor die Kamera bekommen möchte. Einer dieser besonders begehrten Vögel ist der kleine Eisvogel. Es gibt tausende gute Bilder von ihm, jede mögliche Stellung und jeder Moment in seinem Leben wurde schon fotografiert. Vor zwei Jahren hatte ich das Glück einen wenig scheuen Eisvogel von nahem fotografieren zu können, mehr dazu http://ursblog.de/slowenien-herbst-2016-11-15/

In diesem Herbst habe ich versucht die bunten Vögel bei mir in der Nähe vor die Kamera zu bekommen, und siehe da, es hat geklappt. In meiner unmittelbaren Nähe gibt es nur wenige Gewässer und die dort lebenden Eisvögel sind deutlich scheuer als anderswo. Nach einigem Suchen habe ich eine Stelle am Fluss gefunden, die den Eisvögeln gefällt und auch zum Fotografieren taugt. Also Tarnzelt aufgestellt und ein Bisschen gewartet. Den Eisvogel konnte ich schon beim ersten Mal beobachten, doch sehr weit weg. Da mir die Stelle doch ungeeignet schien baute ich das Zelt wo anders wieder auf.

 

Schon der erste Ansitz brachte Erfolg, für ein paar Sekunden saß ein Jungvogel nur wenige Meter vor mir. Nach einem weiteren erfolgreichen Tag blieb das Fotoglück dann allerdings für mehrere Tage aus. Entweder der Eisvogel flog nur kurz vorbei oder tauchte gar nicht auf. Glücklicherweise kommen bei den 2-3 stündigen Ansitzen auch andere Tiere vorbei, vor allem Zwergtaucher sehe ich recht häufig, die das Warten etwas verkürzen.

Am Ende zahlte sich die Geduld aus und ein adulter Eisvogel jagte direkt vor mir, glücklicherweise mit Erfolg. Als er dann noch den Flügel öffnete war alles perfekt.

Auch wenn man solche Bilder auch mit weniger Aufwand bekommt, so ist die Freude an selbst erarbeiteten Fotos doch am größten.

Für Eisvögel ist der Spätsommer/Herbst eine gute Zeit, da Jungvögel zahlreich unterwegs sind und die Sichtungswahrscheinlichkeit recht hoch ist. Sehr gespannt bin ich aber auch auf die Brutzeit der Eisvögel im Frühjahr.

Jagderfolg für den Eisvogel: Nach einigen vergeblichen Ansitzen konnte ich den Eisvogel beim Fischfang beobachten, zur Krönung öffnete er noch den Flügel und so konnte ich ihn in dieser Pose festhalten. Obwohl sie in meiner Region recht scheu sind, sind die bunten Singvögel ein lohnendes Motiv.

Ein schöner Rücken kann auch entzücken

Morgenstimmung am Fluss

Die Besuchen der Zwergtaucher verkürzen die Wartezeit

Zaunkönig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.